AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Vertragsbedingungen im Rahmen von Kaufverträgen die über die Plattform http://prong-press.ch

zwischen

PRONG PRESS Verlags GmbH
Kellersackerstrasse 14
8424 Embrach
Schweiz
Tel.: (044) 865 07 70

– im Folgenden „Anbieter“ –

und

den in § 2 dieser AGB bezeichneten Nutzern dieser Plattform – im Folgenden „Kunde/Kunden“ – geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§ 2 Bestellungen

Alle Bestellungen sind grundsätzlich verbindlich. Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, erhalten Sie eine E-Mail, die den Eingang der Bestellung beim Verlag bestätigt.

Bestellte Bücher, die vorübergehend nicht lieferbar sind, werden für Sie vorgemerkt. Der Verlag behält sich vor, Bestellungen ohne weitere Begründung abzulehnen und nicht auszuführen.

§ 3 Preisangaben/Mehrwertsteuer

Alle Preise, sofern nicht anders angegeben, verstehen sich in Schweizer Franken, inklusive schweizerische MwSt. Bei noch nicht erschienenen Werken mit ca. Preisangaben behaltet sich der Anbieter Preisänderungen ausdrücklich vor. Die angegebenen Preise gelten unter Vorbehalt allfälliger Preisänderungen des Anbieters oder von Lieferanten.

Die Preisangaben bezieht sich nur auf Lieferungen innerhalb der Schweiz.

§ 4 Lieferung und Versandkosten

(1) Bei Lieferungen innhalb der Schweiz:

Die Bestellungen über den verlagseigenen WebsShop sind nur für die Kunden in der Schweiz. Die Lieferung wird mit B-Post geliefert und die Pauschalgebühr beträgt CHF 7.00. Liegt der Bestellwert über CHF 50.00, entfallen die Versandkosten.

(2) Bei Lieferungen ausserhalb der Schweiz:

Die Bestellungen der Kunden ausserhalb der Schweiz werden an den Vertrieb des Anbieters in Deutschland – Südost Service GmbH, weitergeleitet. Für diese Lieferungen gelten die Versandkosten des Vertriebs.

§ 5 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung per Vorkasse vornehmen. Nach Eingang der Zahlung wird die bestellte Ware innert 3-5 Tagen zugestellt.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters. Für den Fall, dass die bestellte Ware nicht mehr lieferbar ist, ist der Anbieter zum Rücktritt berechtigt. Im Falle des Rücktritts wird der Kunde umgehend über die Nichtverfügbarkeit informiert und bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich zurückerstattet.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

Sind die gelieferten Waren zum Zeitpunkt des Gefahrenübergangs mangelhaft, wird der Anbieter für die Beseitung des Mangels oder eine Ersatzlieferung sorgen. Ein Rückgaberecht ist grundsätzlich nur bei Falschlieferungen oder bei Herstellungsfehlern möglich. Der Mangel muss innerhalb 10 Tagen gemeldet werden, wobei grundsätzlich nur Bestellungen in Originalverpackungen (inklusive beigelegter Rechnung) zurückgenommen werden. Ersatzlieferungen erfolgen wersandkostenfrei.

Im Fall eines Widerrufs soll der Kunde die Kosten für Rücksendung tragen.

§ 8 Urheberrecht

Die durch den Anbieter erstellten Inhalte und Werke unterliegen dem schweizerischen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung ausserhalb der Grenze des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Anbieters. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

§ 9 Datenschutz

(1) Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden vom Anbieter unter strikter Beachtung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen gespeichert. Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt. Der Anbieter ist berechtigt , die persönlichen Daten zur Ausführung der Bestellung sowie zum Zwick der Kreditprüfung an Dritte weiterzugeben.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Schweiz unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.


Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.